Spieltag 5

Seefestspiele in Ossiach

 

Am vergangenen Wochenende waren wir zu Gast bei FC Bosna in ihrer Heimstätte am Ossiachersee.Auf diesem kleinen,aber sehr feinen Platz fanden wir sehr schnell ins Spiel und konnten uns einige Torchancen herausspielen. Der erste Jubel über den Torerfolg war an diesem Tag dem stark aufspielenden Stefan „ Sotschi“ Sodamin, seines Zeichen Goaleador der glorreichen Zeiten um das 40-Jahr-Jubiläum vorbehalten. Und dies gleich im Doppelpack !! Wobei sehr sehenswert der Volleyschuss aus 11 Metern unter die Querlatte war,der Kracher führte zum 0:2 Führungstreffer. Ein makelloser Auftakt in seiner ersten Herbstpartie in der Stammelf .

Nach einem Elfmeter gegen uns,den unser Goalie Lukas „Lucky Luke“ Lackner bravorös parierte,gingen die Angriffe wieder Richtung Bosna-Tor.Ein weiterer Torerfolg blieb aber aus.

Die Defensive wurde erstmals mit unserem Neuzugang Fertschai Klaus verstärkt, aber auch mit ihm konnte derAnschlusstreffer des Gegners nicht verhindert werden .

In Halbzeit zwei das gleiche Bild,der Gegner kam nur mit einigen Konter in die Nähe unseres Strafraumes. Und so folgten die weiteren FCW-Treffer :

1:3  -> ein Schuss von unserer TrickLaufmaschine Manuel „ Schitze“ Schützelhofer,der unhaltbar schien,

1:4 -> von unserer Sprintrakete Christian „Brame“ Bramberger,der sich ebenfalls mit einen Doppelpack(Tor auch zum 3:6) in die Torschützenliste eintragen ließ,

1:5 -> ein Hammer aus gut 18 Metern von unserem Kämpferherz Stefan „Asterix“ Galli, der volley voll durchzog und so für einen zusätzlichen Wellengang im Ossiacherseeund im gegnerischen Tornetz sorgte.

Nach einem vergeben Elfmeter des genau dafür eingewechselten Elfmetergenie Guido „Torres“ Galli ( übrigens sein erster nicht verwerterter Strafstoß!! ) ,wurde es durch zwei Gegentore im Konter vermeindlich nochmal eng,aber der 6. Treffer sorgte dann für die nötige Gelassenheit und bescherte uns den ersten Dreier in der heurigen Saison.

Gratulation Burschen !!!

 

Ein besonderer Dank gilt den vielen angereisten Fans, die sich unter anderem auch trotz nicht einwandfreien Gesundheitszustandes diese Vorstellung ihres FCW nicht entgehen lassen wollten . Respekt & DANKE !!

Für diese Fans sowie alle Besucher wartet unsere Heimstätte beim Spiel gegen St.Job am Samstag,15 Uhr, mit einem kleinen Oktoberfest-Ambiente auf und hofft wieder auf Eure Unterstützung.